Kategorie-Archiv: Balkon-Garten

Das was so auf dem Balkon wächst und gedeiht.

Alles hier wächst so schön

Meine Mini-Chilis haben in den etwas wärmeren Tagen einen netten Wachstumsschub gehabt. Und ich habe mal eine nette Nahaufnahme gemacht, die allerdings etwas gelbstichig ist.

Die meisten meiner wenigen Erbsen-Schoten konnte ich in den letzten Tagen nach und nach abernten. Die Pflanzen machen allerdings keine Anstalten noch mehr zu wachsen oder Blüten zu bilden. Daher überlege ich, nachdem sie abgeerntet sind, die Pflanzen zu entfernen und nochmal neue zu sähen.

Und meine Tomaten blühen auch schon kräftig und eine Pflanze hat sogar schon eine ca. 3 cm große Frucht.

Meine Kräuter sind natürlich auch gut am Wachsen, allerdings gibt es hiervon heute keine Bilder.

Balkon im Mai 2011

In diesen Jahr habe ich ja Erbsen in einem Balkonkasten. Dies gestaltet sich doch recht schwierig, da sie nicht so wollen wie ich. Einige von ihnen sehen ganz gut aus:

Und tragen auch schon wenige kleine Schoten (fotografiert habe ich davon allerdings nur eine, welche ca. 2 cm lang ist):

Andere hingegen dümpeln so vor sich hin:

Dann habe ich auch wieder Kräuter auf dem Balkon.
Kerbel,

Petersilie

und Liebstöckel.

Dann wären da noch die guten Mini-Chilis, die momentan auch noch echt mini sind,

die Tomaten und der Ingwer

(wobei zu bemerken ist, dass die Tomaten auch schon blühen)

und meine Minze, von der  ich keine Bilder gemacht habe.

Balkonia

Momentan machen wir meinen Balkon mal wieder flott. Das heißt: Saubermachen, neue Versiegelung auftragen und anschließend meine Tomaten pflanzen (die hatte ich letzten Monat gesät bzw. angezogen) und Kräuter und anderes sähen.

Übrigens sollte ich erwähnen, dass mein Liebstöckel vom vergangenen Jahr teilweise wiedergekommen ist. Eigentlich, hätte ich nicht gedacht, dass dieser sich auch im Topf mehrjährig halten lässt, da der Frost die Wurzeln eigentlich stark angreifen sollte. Na ja, da habe ich mich wohl getäuscht.
Als Tomaten habe ich in diesem Jahr Fleischtomaten ausgewählt. Mal sehen, wie diese sich so im Topf machen. Zudem werden auch wieder Liebstöckel (zu dem, der wiedergekommen ist) und Petersilie gesät. Außerdem noch Kerbel und ich werde versuchen Erbsen auf dem Balkon zu ziehen.

Meine Zimmerpflanzen haben gestern mal Zuwachs bekommen: eine Fittonia. Die genaue botanische Bezeichnung kenne ich noch nicht, aber ich werde sie wohl noch irgendwann herausfinden.

Neuestes

Habe gestern festgestellt, dass sich die täglich Zuckerzugabe nicht mehr auflöste bzw. verbraucht wurde. Somit werde ich ab heute erstmal nicht mehr zuckern und wir werden den Wein wohl in den nächsten Tagen nochmal filtrieren um die Hefe abzutrennen.

Meine Neuzugänge aus dem Botanischen Garten Mainz habe ich bislang immer noch net fotografiert. Es handelt sich um zwei Kakteen Mammillaria polythele und Echinocereus engelmanii. Letzteren fand ich vor allem aufgrund der doch recht langen Stacheln toll. Zudem habe ich mir diese Kakteen ausgesucht, weil sie dicke Stacheln haben, welche, falls man sie sich mal in die Haut sticht, einfacher zu entfernen sind. Des Weiteren habe ich mir einen Basilikum zugelegt, da meine Versuche, diesen aus Samen zu ziehen, alle gescheitert sind.
Mein Schatzi hat sich noch eine weitere Schlauchpflanze zu der vom letzten Jahr mitgenommen, eine Sarracenia oreophila.

Nicht gut …

… ist, dass ich in der letzten Zeit leider des Öfteren vergessen hatte meine Zimmerpflanzen zu gießen. Meine große Gardenie ist möglicherweise tot (zumindest sind die Blätter total vertrocknet). Hoffe aber immernoch, dass sie net tot ist. Zumindest geht es den kleinen noch Gebliebenen ganz gut.
Mein Balkongarten gedeiht prächtig. Muss in den nächsten Tagen mal ein paar Bilder machen.