Socken, Socken, Socken

Vor ein paar Tagen habe ich die Socken für meine liebe Freundin fertig gestellt!

Inzwischen stricke ich gelegentlich mal an meinen Space-Invader-Socken weiter! Ich hatte sie im September 2011 angefangen. Bevor ich ein anderes Paar Socken beginne möchte ich zumindest eine der beiden Socken fertig haben. Bei der ersten Socke ist gestern Abend die Ferse fertig geworden.

Ringelstulpen

Sie sind zwar schon seit ein paar Tagen fertig, aber ich hatte erst heute Lust Bilder zu machen.

Am Freitag habe ich einen weiteren Lace-Schal begonnen. Das meiste der bisherigen 34cm habe ich beim Stricktreffen bei Susanne gestrickt. Wir hatten wieder sehr viel Spaß und die Zeit verging wie im Flug.

Die erste der Socken für meine liebe Freundin ist gestern Abend fertig geworden. Für Bilder habe ich sie mal probe-angezogen, da die Socke heute eh in die Waschmaschine wandert, weil ich unsicher bin, ob das Garn diese wirklich überlebt. Außerdem habe ich Socken beim Stricken so oft in den Händen, dass ich sie immer wasche bevor ich sie verschenke oder selbst anziehe. Die Bilder von der Socke gibt es erstmal nur bei ravelry, da ich nicht sicher bin, ob meine liebe Freundin hier nicht vielleicht auch liest.

Stricktreff und kuriose Ideen

Am letzten Freitag war ich das erste Mal bei einem Stricktreffen, da ein paar andere Strickbegeisterte von hier dachten, dass man sowas ja mal machen könnte. Und ich fand die Idee, mal andere Menschen zu treffen, auch ganz interessant. Ich muss sagen, es hat mir echt viel Spaß gemacht.

Außerdem bin ich dadurch auf ganz “dumme” Ideen zur Verarbeitung meiner Reste gekommen. Da ich etwas “größere” Reste von den Kürbis-Socken und den Regenbogen-Socken für meine Mom habe (beides zusammen ca. 50 g), wollte ich diese gemeinsam verarbeiten und zwar so, dass sie ringeln. Da aber viel zu faul zum vernähen von so vielen Fäden bin, hatte ich das eigentlich noch weit in die Ferne gestellt. Beim Stricktreff kamen wir irgendwie auf das Thema Reste-Verwertung zu sprechen und dabei auch auf die russian join- Methode um Fäden miteinander zu verbinden. Ich habe dann Samstag und Sonntag insgesamt 5 Stunden mit diesem “Spaß” verbracht. Und das Garn schaute dann so aus:

Und daraus soll nun ein Paar Handstulpen werden, dass bereits angestrickt ist und so ausschaut:

Bin mal gespannt auf was für Ideen mich die nächsten Stricktreffen so bringen werden!

Alles hier wächst so schön

Meine Mini-Chilis haben in den etwas wärmeren Tagen einen netten Wachstumsschub gehabt. Und ich habe mal eine nette Nahaufnahme gemacht, die allerdings etwas gelbstichig ist.

Die meisten meiner wenigen Erbsen-Schoten konnte ich in den letzten Tagen nach und nach abernten. Die Pflanzen machen allerdings keine Anstalten noch mehr zu wachsen oder Blüten zu bilden. Daher überlege ich, nachdem sie abgeerntet sind, die Pflanzen zu entfernen und nochmal neue zu sähen.

Und meine Tomaten blühen auch schon kräftig und eine Pflanze hat sogar schon eine ca. 3 cm große Frucht.

Meine Kräuter sind natürlich auch gut am Wachsen, allerdings gibt es hiervon heute keine Bilder.