Blaue Reste-Socken

Ich bin so fasziniert von der Konstruktion, sodass ich die erste der Reste-Socken bereits fertig habe! Die beiden Bilder sind allerdings schon ein wenig vor der Fertigstellung entstanden.

Was mir vorher beim bloßen Lesen net aufgefallen war, ist, dass das zweifarbige Dreieck der hinteren Ferse im Prinzip ein verstärkte Fersenwand mit abgehobenen Maschen ist. Dadurch gefällt es mir gleich noch viel besser, da ich am liebsten verstärkte Fersen in meinen Socken mag, weil ich finde sie sitzen so besser, da verstärkte Fersen eine andere Dehnbarkeit besitzen (Sorry, eine bessere Beschreibung fällt mir dazu nicht ein). Eine bessere Haltbarkeit kann ich im Vergleich zu Socken mit glatt gestrickter Ferse bei all meinen Socken allerdings nicht erkennen. Socken bekommen bei mir sowieso eher Löcher unterhalb des Fußballens als an der Ferse.

2012-ruby-slippers-fertig

Weihnachten!

Besagte Festivität ist zwar erst in ein paar Monaten, aber um schonmal vorzusorgen, hatte ich bereits vor längerem begonnen Geschenke zu werkeln. So sind nun auch die Socken für meine Mom fertig. Das beste aller Bilder ist zwar ein wenig überbelichtet, was die Farben weniger gut zur Geltung bringt, aber dafür sieht man das Muster sehr sehr gut!

Es handelt sich hierbei, wie schon in anderen Beiträgen erwähnt um die “Ruby Slippers”-Socken aus Think Outside The Sock, gestrickt aus Regia “Hand-Dye Effect” Fb. 8855. Außerdem fand ich, dass das Blau von den Socken für meine Mom wunderbar mit den Resten des Garns von den Socken für meinen Onkel harmoniert. Daher habeich auch noch ein paar Reste-Socken für mich selbst angeschlagen. Es sollen die “Fancy Gaiter”-Socken aus Think Outside The Socks werden. Ich hatte schon länger überlegt, dieses Muster für Reste-Socken zunutzen, aber bislang waren mir noch nicht die richtigen Reste-Knäule über den Weg gelaufen.

Die Socken für meinen Dad sind auch schon begonnen. Es werden “Gothic Spire”-Socken aus dem Buch knit.sock.love von Cookie A.  Beim Gedanken an letzte Weihnachten, wo meine Eltern ja auch bereits Socken bekamen, da machte mein Dad einen merkwürdigen Kommentar.
Und zwar hatte ich die Garn-Banderolen um die fertigen Socken gewickelt, da meine Mom mich sonst jedesmal fragt, ob sie die genau wie die anderen Socken in der Maschine waschen kann.  Und mein Dad fragte mich aufgrund der Banderolen, ob ich die Socken gekauft hätte, statt sie selbst zu stricken. Diese Frage fand ich irgendwie leicht empörend. Daher habe ich mir inzwischen eigene Banderolen entworfen, die auch bereits die fertigen Socken für meine Mom zieren.

Abgesehen von den Socken habe ich sie auch schon um die Mütze, die meine Mom im kommenden Monat zum Geburtstag bekommt, gewickelt. Bin mal gespannt, was für Kommentare meinem Dad zu den selbstentworfenen Banderolen einfallen.

Alles blüht so schön…

… im Botanischen Garten.

Mir fiel auf, dass ich in der letzten Zeit viel zu selten über Pflanzen poste, was ja ganz zu Anfang mal das Thema dieses Blogs war. Meine eigenen Pflanzen aufs Bild zu bringen, danach steht mir nur leider nicht mehr allzu oft der Sinn. Dafür gehe ich gern raus, sei es in den Botanischen Garten oder anderswo hin, und jage Bienchen oder fange Impressionen von Pflanzen ein.Ich habe mir nun vorgenommen, hier mal die ein oder anderen Bilder meiner Ausflüge zu zeigen. Allerdings muss ich auch vermerken, dass das nicht so einfach ist, da ich von den 100 Fotos des gestrigen Tages nur 18 als gelungen betrachte und daher auch nur diese hier zeige!

Gestern habe ich ein paar schöne Stunden im Botanischen Garten verbracht. Eigentlich wollte ich Bienchen jagen, aber dafür war es ein bissel zu windig. Daher flogen die Bienen sehr flink hin und her und so schnell bin ich leider nicht mit dem fotographieren.   :-(   Trotzdem habe ich ein paar schöne Impressionen eingefangen. Hier nun die Galerie (Ein Klick auf das jeweilige Bild führt zur Vollansicht.)